Kramermarkt trotz Regenwetters gut besucht

205

Oldenburg. Der Oldenburger Kramermarkt ist gestern Abend mit einem imposanten Feuerwerk zu Ende gegangen und trotz widrigen Wetters konnten Schausteller und Stadt Oldenburg mit dem Marktverlauf und den Besucherzahlen zufrieden sein. „Eine konkrete Schätzung ist zwar recht schwierig, wir gehen aber davon aus, dass mehr als eine Million Besucher auf den Markt gekommen sind“, sagt Ralph Wilken von der Stadt Oldenburg. „Insgesamt war es ein erfolgreicher und vor allem friedlicher Kramermarkt“.

Die Sonntage, sowie der 3. Oktober, waren sehr gut besucht und dies bis in den späten Abend hinein. Auch der Marktauftakt am Freitag war gut besucht. Der erste Kramermarktstag und das Feuerwerk haben die Menschen angelockt.

An den übrigen Tagen sind trotz Regens noch erstaunlich viele Menschen zum Teil erst spät auf einen Marktbummel gegangen, das zeigt auch, dass die Oldenburger auf ihren Kramermarkt bei jedem Wetter gehen. Der verspätete Beginn am Donnerstag – wegen der Sturmwarnung war erst um 16 Uhr Marktbeginn – hat sich nicht negativ ausgewirkt, wenn auch dieser Familientag schwächer besucht war als im Vorjahr. Insgesamt dürften aber wieder über 1 Million Menschen den Kramermarkt besucht haben.

Der 411. Kramermarkt beginnt in 354 Tagen am 28. September 2018.