Mit Bus und Bahn zum Kramermarkt

Mit Bus und Bahn zum Kramermarkt

Zusätzliches Fahrtenangebot der VWG zum Kramermarkt

– Einfache An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom 29. September bis 8. Oktober 2017 hat die fünfte Jahreszeit Oldenburg wieder fest im Griff. Zur problemlosen und einfachen An- und Abreise eignen sich die öffentlichen Verkehrsmitteln mit ihrer unmittelbaren Nähe zum Marktgelände.
Ohne Auto zum Kramermarkt – mehr Busse der VWG

Die Anbindung durch Busse und Bahnen ist optimal sichergestellt. Vom ZOB aus kann das Gelände des Kramermarkts rund um die Weser-Ems-Hallen in nur wenigen Gehminuten erreicht werden. Die Busse der VWG fahren auf allen Linien im dichten Takt bis ca. 24 Uhr. Während des Kramermarkts werden zusätzlich zu den Linien 314 und 323 die Linien 306 und 310 ab 13 Uhr bis zur Kramermarktshaltestelle „Weser-Ems-Halle“ verlängert. Außerdem werden auf allen Linien zusätzliche Busse eingesetzt.

Zusätzliche Shuttlebusse

Für Besucher des Kramermarkts, die dennoch mit dem Auto anreisen und die öffentlichen und gebührenpflichtigen Parkplätze der Stadt Oldenburg nutzen, hat die VWG für die Parkfläche P2 auf dem Agravis-Gelände (Zufahrt von der Wehdestraße) in der Zeit ab 13 Uhr bis zum Ende des Kramermarkts einen Shuttleservice eingerichtet. Der Shuttlebus bedient die eingerichteten Shuttlebus-Haltestellen „Kramermarkt-Süd“ Höhe der LZO auf der Maastrichter Straße und fährt dann über die Donnerschweer Straße zur Haltestelle „Kramermarkt-Nord“ Ecke Donnerschweer Straße / Unterm Berg. Die Rückfahrt zum Marktgelände erfolgt ebenfalls ab dieser Haltestelle. Das Parkticket ist automatisch Fahrschein für den eingerichteten Shuttlebus.

Verbesserte Umlandsverbindungen

Zur besseren Anbindung ins Umland sind in den Wochenendnächten und in der Nacht auf den 3. Oktober für drei Linien zusätzliche Abfahrten eingerichtet worden:

Linie 310 (in Richtung Wehnen): 00:43 Uhr ab ZOB

Linie 323 (in Richtung Wahnbek): 00:48 Uhr ab ZOB

Linie 314 (in Richtung Wardenburg): 00:30 Uhr und 01:30 Uhr ab ZOB
Erweiterung des Nachtexpressangebots

Während der Kramermarktszeit fahren die Nachtexpress-Linien N36, N37, N38, N39 und N40 täglich um 0:30 Uhr ab der Haltestelle Lappan in alle Richtungen.

In den Wochenendnächten (von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag) und in der Nacht auf den 3. Oktober fahren alle Nachtexpresslinien N36, N37, N38, N39, N40 und auch die N41 zwischen 0:30 und 2:30 Uhr im 30-Minuten-Takt.

Ein Anschluss vom Kramermarkt ab der Haltestelle “Weser-Ems-Halle” zum Lappan ist an jedem Kramermarktstag jeweils 7 Minuten vorher mit den Nachtlinien N38, N39 und N40 gegeben.

Kramermarktsumzug am 30.09.2017

– Erhebliche Verkehrseinschränkungen im Innenstadtbereich in der Zeit von 13 bis ca. 17 Uhr
Am Samstag, den 30.September, findet der traditionelle Kramermarktsumzug statt. Bereits gegen Mittag werden an diesem Tag bereits zahlreiche Straße im Innenstadtbereich voll gesperrt. Aufgrund des Umzugs können die Linien der VWG nicht nach dem regulären Fahrplan fahren. Generell ist mit Umleitungen und Verzögerungen in der Zeit von ca. 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf allen Linien zu rechnen. Der Innenstadtbereich rund um den Kramermarktsumzug wird vom Busverkehr weitestgehend umfahren bzw. die Buslinien fahren wichtige Knotenpunkte wie die Haltestelle „Pferdemarkt“ oder den „ZOB“ an.

Ausführliche Informationen zur Linienführungen gibt es auf der Homepage der VWG unter www.vwg.de.

Hier findest Du den….

Sonderfahrplan der Linie 330:
Spohle – Wiefelstede – Oldenburg und zurück

About The Author